Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatztagebuch

Einsatz Sucheinsatz (Do 09.09.2021)
Personensuche auf der Elbe vor Stadersand

Einsatzart:
Sucheinsatz
Einsatztyp:
SEG-Einsatz
Einsatztag:
09.09.2021 - 09.09.2021
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 09.09.2021 um 15:11 Uhr
Einsatzende:
09.09.2021 um 19:00 Uhr
Einsatzregion:
Fluss Elbe
Einsatzort:
Stadersand
eingetroffen um 15:32 Uhr
Einsatzauftrag:

Suche nach einer vermissten Person in der Elbe 

Einsatzgrund:

Personensuche in der Elbe 

Beteiligte Organisationen:
  • Polizeiinspektion Stade
  • Wasserschutzpolizei Hamburg
  • Feuerwehr Stade
  • Feuerwehr Buchholz
  • Feuerwehr Dornbusch
Eingesetzte Kräfte
1/0/8/9
  • 1 Einsatzleiter DLRG
    (Lars Hartmann)
  • 1 Bootsführer
    (MRB 75/78/1 Jan Cordes)
  • 1 Bootsgast
    (MRB 75/78/1 Nico Hartmann, Torben Schulze )
  • 6 Wasserretter
    (C. Hartmann, L. Hartmann, R. Rink, P. Rößler, J. Wollenberg, )

Kurzbericht:

Nachdem gegen kurz nach 15 h eine Person in Stadersand in die Elbe gesprungen und darin untergegangen war, wurden Einheiten der Feuerwehr Stade, der Feuerwehr Dornbusch, der DLRG Stade, der DLRG Drochtersen, der DLRG Horneburg/Altes Land und der DLRG Buxtehude mit den Rettungsbooten mit Sonar sowie die Taucher der FF Stade, DLRG Stade, FF Buchholz, DLRG Buchholz und BF Hamburg alarmiert, um unter der Leitung der Hamburger Wasserschutzpolizei nach dem Vermissten zu suchen.

Der Fernerkungstrupp der DLRG Horneburg/Altes Land suchte das Einsatzgebiet mit der Drohne ab. Der Hamburger Rettungshubschrauber Christopf Hansa war ebenfalls zur Personensuche eingesetzt.

Der Verunglückte  konnte gegen 18:15 h von Tauchern nur noch tot aufgefunden und der Polizein Stade übergeben werden.  

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing