Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatztagebuch

Einsatz Sucheinsatz (Mo 19.09.2022)
Sucheinsatz nach Seenotsignal auf der Elbe

Einsatzart:
Sucheinsatz
Einsatztyp:
SEG-Einsatz
Einsatztag:
19.09.2022 - 19.09.2022
Alarmierung:
Alarmierung durch Leitstelle
am 19.09.2022 um 21:49 Uhr
Einsatzende:
19.09.2022 um 23:10 Uhr
Einsatzregion:
Fluss Elbe
Einsatzort:
Elbe zwischen Stadersand und Lühe
eingetroffen um 22:05 Uhr
Einsatzauftrag:

Suche nach Havaristen oder Notfall auf der Elbe 

Einsatzgrund:

Seenotsignal löst große Suchaktion aus

Beteiligte Gliederungen:
  • Ortsgruppe Buxtehude e.V.
  • Ortsgruppe Stade e.V.
Beteiligte Organisationen:
  • Polizeiinspektion Stade
  • Feuerwehr Stade
  • Feuerwehr Grünendeich
Eingesetzte Kräfte
1/0/3/4
  • 1 Einsatzleiter DLRG
    (Lars Hartmann)
  • 1 Bootsgast
    (MRB 75/78/1 Manuela Cordes-Tiedemann )
  • 1 Sonstige
    (Fernerkundungstrupp Frank Hartmann)
  • 1 Bootsführer
    (MRB 75/78/1 Jan Cordes)

Kurzbericht:

Am Montag, den 19.09. wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in den späten Abendstunden ein Seenotsignal über der Elbe gemeldet.

Die für das Einsatzgebiet zuständigen Einsatzkräfte der DLRG Stade und Horneburg sowie der Feuerwehren aus Stade und Grünendeich wurden um 21:49 h alarmiert und suchten den Bereich zwischen Stadersand und Lühesand nach einem möglichen Havaristen oder Notfall auf dem Wasser ab.

Zusätzlich wurde noch die Drohne der DLRG Horneburg/Altes Land gegen 22:10 h nachalarmiert, dann aber vor Ort nicht mehr eingesetzt.

Nach einer Meldung einer Zeugin bei der Polizei, die das Lichtsignal über dem Stader Burggraben gesehen hatte, wurde der Einsatz auf der Elbe gegen 22:45 h erfolglos abgebrochen und die Kräfte konnten wieder einrücken.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.